Sie sind hier: Home Informationen
Airmix Problemlöser Liebe Fliegerfreunde,
ihr seid bei uns gut aufgehoben, auch bei Komplikationen.
Wir helfen stets wohlwollend, leider geht nicht alles auf Garantie.

Das technische Auslesen von Problemen zeigt, dass deren Ursache meistens (verständlicher Weise) an fliegerischem Unvermögen liegt.

Fair geht vor
In derlei Fällen können wir zwar nicht kostenlos helfen,
aber kulant günstig. Beispiele zeigen...

10 Euro - Getriebe wechseln
12 Euro - Motor wechseln
18 Euro - Platine wechseln
Alle Preise inkl. Ersatzteile, inkl. Mwst, zzgl. Versand

Wir tun das. . .
weil wir uns fair und prompt um unsere Kunden kümmern weil die uns deshalb gerne weiter empfehlen weil daraus neue Kunden erwachsen

Schubladen öffnen/schließen...
Ersatzteile bestellen
Alle Ersatzteile, sortiert nach den Namen der Flugmodelle, finden Sie hier...

Wenn Ihr Modell in der Auflistung fehlt, dann heißt das nicht zwangsläufig, dass keine Ersatzteile lieferbar sind. Oftmals können wir auch für ausgelaufene Modellreihen noch Teile liefern, bzw. beschaffen.
Bitte Mail schreiben an parts@airmix.de

Allgemein bekannte Probleme
Lichter an aber keine Funktion
Wenn sowohl an der Fernsteuerung als auch am Copter die Kontroll-LEDs leuchten, der Copter aber nicht auf Kommandos reagiert, dann kann es sein, dass die Bindung zwischen Sender und Empfänger nicht stattgefunden hat.
Probieren Sie es erneut in dieser Reihefolge...

1.) Modell einschalten und auf den Boden stellen (nicht mehr bewegen).
2.) Gashebel auf Null (hinten/unten) stellen, dann Fernsteuerung einschalten.
3.) Gashebel vorsichtig nach vorne schieben.
4.a) Laufen die Motoren an, hat die Bindung funktioniert, und Sie können starten.
4.b) Andernfalls Gashebel bis zum Anschlag vorschieben und wieder zurück.

Wenn Sie jetzt den Gashebel erneut vorsichtig nach vorne schieben, sollten die Motoren anlaufen. Falls nicht, liegt ein technischer Defekt vor.
Modell kippt beim Start um
Sehr wahrscheinlich
Rotorblätter falsch montiert. Es gibt verschiedene Rotorblätter mit unterschiedlicher Steigung (Verwindung). Montiert man versehentlich ein falsches, dann wird an dieser Stelle kein Auftrieb erzeugt sondern Abtrieb.! Die jeweils diagonal gegenüber liegenden Rotorblätter müssen die gleiche Steigung haben. Beispiel: die Rotorblätter vorne-links und hinten-rechts müssen identisch sein.

Gut möglich
Gyroskop vertrimmt. Mit kleinen Tastern neben und unter den Steuerhebeln lassen sich Toleranzen des Gyroskops ausgleichen. Wurde (versehentlich) eine Achse stark vertrimmt, zieht der Copter so kräftig nach links, rechts, vorne oder hinten, dass ein Start nicht mehr möglich ist. Weiter unter Trimmen...

Auch möglich
Motorleistung unharmonisch. Erklärungen dazu unter Motor schwächelt.
Kamera nimmt keine Filme auf
Die Filmaufnahme beginnt mit dem Drücken der Videotaste und muss (!!) durch erneutes Drücken beendet werden. Vergisst man das Beenden der Aufzeichnung und klemmt statt dessen den Akku ab, dann ist kein Film auf der Speicherkarte, weil das Kamerasystem die Filmdatei nicht schließen konnte.
Anzeige der Ladekontrolle
Es kann vorkommen, dass einem Flugmodell im Laufe der Zeit verschiedene Ladekabel zugelegt werden, deren Kontrollanzeige unterschiedlich ist. Nicht immer kann die Bedienungsanleitung zeitnah umgeschrieben werden, und es kommt zu Missverständnissen. Grundsätzlich sind zwei verschiedene Methoden möglich.

Entweder erlischt die Ladekontrollanzeige wenn der Akku voll ist,
oder sie beginnt zu leuchten.

Gehen Sie schrittweise vor.
1. Schließen Sie das Ladekabel an die Stromquelle an.
2. Schließen Sie einen leeren Akku an das Ladekabel an.

In diesem Moment geht die Kontrollanzeige entweder an oder aus. Ändert sich deren Zustand nach einer gewissen Zeit, dann ist der Akku voll.
Modell fliegt instabil
Ohne Windeinfluss bleiben ausgetrimmte Copter nahezu auf der Stelle stehen. Aber schon der geringste Luftzug, den die Haut noch gar nicht spürt, versetzt sie in Bewegung. Zuverlässige Erkenntnisse über die Flugstabilität können daher nur in geschlossenen Räumen gewonnen werden. Aber auch dort bewegt sich jeder Copter geringfügig in die ein oder andere Richtung. Das ist normal. Zieht das Flugmodell aber stärker weg, dann kann das verschiedene Gründe haben.

Trimmung ungenau
Im Laufe der Zeit kann sich die werkseitige Trimmung verändern. Wie Sie ihr Modell nachtrimmen, das finden Sie hier unter Trimmen.

Gyroskop defekt
Das Gyroskop besteht aus elektronischen Sensoren, die jede Fluglageveränderung einem Prozessor melden, der dann die Drehzahlen der Motoren so schnell nachregelt, dass ungewollte Lageveränderungen praktisch nicht stattfinden.
Die Sensoren bestehen aus Piezoelementen, die für den Einsatz in Modellflugzeugen bestens geeignet sind. Von Nachteil ist lediglich ihre Störanfälligkeit. Rempeleien und Abstürze können zu Beschädigungen führen, die das genaue Nachregeln der Fluglage unmöglich machen. In diesen Fällen ist das Auswechseln des Gyroskops unvermeidlich.

Motor schwächelt
Wenn ein Motor unregelmäßig läuft, kann er vom Gyroskop nicht mehr zuverlässig geregelt werden, und die Fluglage wird instabil. Mögliche Ursachen für stotternde Motorleistung finden Sie unter Motor schwächelt.

Spezielle Infos zu einzelnen Modellen Motor schwächelt
Motoren können aus verschiedenen Gründen an Leistung verlieren...

Schwergängige Motorachse
Die häufigste Ursache sind Fremdkörper (Fasern, Haare, etc.), die sich um die Achse wickeln und den Motor bremsen. Bitte prüfen und ggf. entfernen.

Klemmende/schleifende Motorwelle
Infolge von Remplern und Abstürzen können Motorwellen verbiegen und den Motor bremsen. In diesem Fall ist leider ein Motorwechsel fällig.

Überhitzte Motorwicklungen
Motoren können überhitzen a) durch schwergängige/schleifende Motorwellen und b) durch blockierte Rotorblätter, z.B. infolge Landungen in Büschen, Hecken und ähnlichem Gesträuch. Wiederkehrende Überhitzung führt im Laufe der Zeit a) zu einer Entmagnetisierung und b) zum Durchbrennen oder Kurzschließen von Motorwicklungen.

Normaler Verschleiß
In Anfängercoptern werden normale Bürstenmotoren verbaut. Sind deren Kohlen abgenutzt, müssen sie erneuert werden. Ein Garantiefall ist das leider nicht, denn ein bis auf die Kontakte abgenutzter Motor hat seine Laufleistung erfüllt.


 Werbung
Shop Drohnen
Flugzeuge
Zubehör
Akkus
Videos
Sonstiges
Praxis Erste Schritte
Garantie
Retoure
Hilfe
Airmix Starthilfe
Allgemein AGB
Datenschutz
Widerrufsrecht
Versand & Zahlung
Impressum
Kontakt
*Alle Preise inkl. Mwst, zusätzlich können Versandkosten anfallen.